Nordost

01.07.2006: Fanmeile weiter nutzen

01.07.2006: WM-Fanmeile weiter als Freizeitmeile nutzen

Sperrung der Straße des 17. Juni hat sich bewährt

Berlin 1. Juli 2006: Der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) fordert, auch nach der Fußballweltmeisterschaft die Straße des 17. Juni an Sommerwochenenden zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule zu sperren. Die Straße soll für Inline-Skaten, Radfahren und andere Aktivitäten freigegeben werden.

Die Sperrung der Straße des 17. Juni während der Fußball-Weltmeisterschaft beweist, dass insbesondere außerhalb des Berufsverkehrs mehr als ausreichend Straßenraum für den Autoverkehr vorhanden ist.

"Wenn der Tiergarten vom Verkehrslärm befreit ist, können sich Berliner und Touristen dort noch besser erholen." sagt Stefan Kothe, Vorstandsmitglied des VCD-Landesverbands Nordost. "Berlin hätte damit auch einen sehr guten Übungsplatz für Kinder und Erwachsene, die Inline-Skate-Laufen oder Fahrrad fahren lernen wollen."

Der VCD empfiehlt zur Schonung der Flora und Fauna des Tiergartens, zukünftige Großveranstaltungen auf weniger empfindlichen Geländen, wie z.B. dem Flughafen Tempelhof, anzusiedeln.

 

pdf-Druckversion