Nordost

09.04.2010: VCD-Tourenplaner

09.04.2010: VCD-Tourenplaner 2010 seit 27. März erhältlich

Der VCD-Tourenplaner bündelt in einzigartiger Kombination aus Fahrplanheft und Reiseführer
jährlich seit 1996 alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbaren Tagesausflugsziele ab Berlin.

Berlin, Anfang April 2010: Daß Reisen verzaubert wissen mit Ihrem „Klassiker“ in der Hand,
dem VCD-Tourenplaner, tausende Berliner. Noch mehr, seit es das neue VBB65Plus gibt. Auch
2010 empfiehlt deshalb der VCD Nordost, Sorgen und multimediale Welt zu Hause zu lassen
und mit dem 14. VCD-Tourenplaner und etwas Gesundes für Körper und Seele zu tun. Mit Bus
und Bahn kann man die Angebote der Kultur erobern sowie wandernd, radelnd oder
schwimmend die Natur geniessen. Wie das Zusammenspiel zwischen Nahverkehr und
regionalem Tourismus funktioniert, bündelt der Klassiker für die Berliner Ausflügler in
einzigartiger Kombination aus Fahrplanheft und Reiseführer. Für mehr als 200 von Berlin aus
erreichbare Ausflugsziele zwischen Ostsee, Harz, Sachsen und Polen gibt es Ideen frei Haus.
Und als spannende Reiselektüre acht neue Krimitourentipps des Berliner Krimiautoren Frank
Goyke. Im Gedenkjahr der preußischen Königin Luise fehlt dabei auch nicht ein krimineller
Ausflug nach Ketzin und Paretz. Solide wie gewohnt findet man das Notwendige für ein
unvergessliches Kultur-, Natur- oder Badeerlebnis. Bei den 20. brandenburgischen
Sommerkonzerten hat man die Qual der Wahl. Mit dem Fahrrad geht es in das neu eröffnete
Schloss Ribbeck im Havelland. Die Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land hat sich in
ihrem letzten Jahr etwas besonderes einfallen lassen und der „Klassiker“ informiert, wie man
trotz Ersatzverkehr ins Schloss Lübben und den Spreewald gelangen kann.

 

pdf-Druckversion