Nordost

14.12.2016: Ich brauche Abstand

Straßen-Aktion „Ich brauche Abstand“: Sicherheitskampagne des VCD Nordost wirbt für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr

Berlin, 14. Dezember 2016: Mit einer Straßen-Aktion hat der Landesverband Nordost des ökologischen Verkehrsclubs VCD im Rahmen seiner Verkehrssicherheitskampagne „Miteinander unterwegs“ heute in Berlin Mitte auf die Problematik von ungenügendem Sicherheitsabstand aufmerksam gemacht. Mehrere Radfahrende hatten 2,5 Meter lange Balken an ihren Rädern montiert, welche die empfohlenen Abstände überholender Kraftfahrzeuge zur Linken des Radfahrenden einerseits und den empfohlenen Abstand Radfahrender zum Fahrbahnrand andererseits simulieren sollten. So präpariert, fuhren sie die Rosa-Luxemburg-Straße auf und ab. Ziel der Aktion war es, Auto- und Radfahrende auf den Abstand hinzuweisen, der für ein sicheres und unfallfreies Miteinander notwendig ist.

„Im vergangenen Jahr wurden bei Verkehrsunfällen 5.892 Radfahrende verletzt und zehn getötet. Dieses Jahr sind es schon 16 Getötete!“, zitiert Aline Koeppen, Koordinatorin der Kampagne „Miteinander unterwegs“, die Polizeistatistik. „Auf Grund ungenügenden Sicherheitsabstands anderer Verkehrsteilnehmender zu Radfahrenden gab es im Jahr 2015 178 Unfälle.“

Laut Koeppen offenbart der Blick in die Unfallstatistik jedoch nicht die ganze Tragweite des Problems Sicherheitsabstand: „Ungenügender Seitenabstand hat zwar in absoluten Zahlen vergleichsweise wenige Unfälle zu Folge, viele Radfahrende fühlen sich dadurch aber stark beeinträchtigt. Die „gefühlte Unsicherheit“ ist der Hauptgrund, der die Menschen vom Radfahren abhält. Wer genug Abstand hält und aufeinander achtet, fährt sicherer“, davon ist Aline Koeppen überzeugt. Dabei sind auch die Radfahrenden angesprochen, genug Seitenabstand zu parkenden Autos zu halten.

Genug Gründe für den VCD Nordost, mit der Kampagne „Miteinander unterwegs“ an die wichtigsten Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) zu erinnern und alle Verkehrsteilnehmenden dazu aufzurufen, mehr aufeinander Acht zu geben. Postkarten mit einprägsamen Motiven auf der Vorder- und dem zugehörigen Paragraphen der Straßenverkehrsordnung (StVO) auf der Rückseite werben für ein gutes Miteinander und mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die Kampagnen-Postkarten sind in der Landesgeschäftsstelle des VCD Nordost in der Yorckstraße oder postalisch erhältlich. Zudem werden sie bei Infoständen und Aktionen des VCD verteilt oder liegen in Fahrradläden aus. Mehr Informationen zur Kampagne sowie ein Online-Quiz zur persönlichen Regelkenntnis finden Sie im Internet unter: miteinander.vcd-nordost.de

Die Kampagne „Miteinander unterwegs“ wird von der Verkehrslenkung Berlin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gefördert.

Für Rückfragen und Interviewwünsche:
Aline Koeppen, Tel. 0176-568 57 426,
aline.koeppen@vcd-nordost.de
VCD Nordost, Landesgeschäftsstelle, Yorckstraße 48, 10965 Berlin
www.vcd-nordost.de

 

pdf-Druckversion