Nordost

27.06.2017: Miteinander statt Gegeneinander

Miteinander statt Gegeneinander auf der Straße - Verkehrssicherheitskampagne „Miteinander unterwegs“ des VCD Nordost geht ins dritte Jahr


Berlin, 27. Juni 2017.
2016 verunglückten in Berlin mehr als 17.000 Menschen im Straßenverkehr, 56 davon tödlich. Um diese hohen Unfallzahlen zu senken, fördert die Verkehrslenkung Berlin auch in diesem Jahr wieder die Informationskampagne „Miteinander unterwegs“ des VCD Nordost. Postkarten, die für mehr Miteinander und Respekt im Straßenverkehr werben, können ab sofort in der VCD-Landesgeschäftsstelle in der Yorckstraße 48 in Schöneberg abgeholt werden.

Unkenntnis und mangelnde Akzeptanz von Verkehrsregeln sowie rücksichtsloses Verhalten sind häufig Ursache von Verkehrsunfällen. Mit der Kampagne „Miteinander unterwegs“ setzt sich der Landesverband Nordost des ökologischen Verkehrsclubs VCD dafür ein, wichtige Verkehrsregeln bekannter zu machen und gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt zu fördern, und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag, um die Verkehrssicherheit in Berlin zu erhöhen.

Zentrales Element der Kampagne sind Postkarten mit unterschiedlichen Motiven zu Grundregeln des sicheren Miteinanders im Verkehr, die auf der Rückseite durch Hinweise auf die Straßenverkehrsordnung (StVO) erläutert werden. Flankiert werden die Postkarten durch verschiedene Aktivitäten wie Infotische, Flashmobs oder Plakataktionen. 2017 sollen vor allem junge Erwachsene erreicht werden. Diese werden unter anderem in Kooperation mit der Berliner Polizei durch Aktionen in Oberstufenzentren angesprochen. Im Mai und Juni konnte das Team beim Deutschen Evangelischen Kirchentag, der Fahrradsternfahrt und dem anschließenden Umweltfest sowie beim Tag der Verkehrssicherheit in Tempelhof-Schöneberg mit Plakataktionen und Infoständen bereits mehrere tausend Berlinerinnen und Berliner erreichen.

Ab September werden die Postkarten in gastronomischen und kulturellen Einrichtungen im Stadtgebiet verteilt.

„Im Straßenverkehr sind gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme mehr denn je gefragt. Das sagt schon Paragraph 1 der Straßenverkehrsordnung: Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht“, erläutert Rainer Hauck, Leiter der Kampagne „Miteinander unterwegs“. „Das ist die einfachste und zugleich wichtigste Regel. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte sein Handeln jederzeit daran ausrichten und sich klarmachen: Ich bin hier nicht allein unterwegs.“

Mehr Informationen gibt es im Internet unter miteinander.vcd-nordost.de. Hier finden Interessierte zudem ein Quiz, mit dem sie ihr Wissen zu den geltenden Verkehrsregeln testen können.

Die Kampagne „Miteinander unterwegs“ wird von der Verkehrslenkung Berlin der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert.

 

Für Rückfragen:
Rainer Hauck
Tel. 030-280 351-282
rainer.hauck@vcd.org
VCD Nordost, Landesgeschäftsstelle, Yorckstr. 48, 10965 Berlin, www.vcd-nordost.de

 

pdf-Druckversion