Nordost

Nordost, Radverkehr, Tourismus, Mitmachen
Termine

Funmove-Radtour "Radtour durch den Elbe-Havel-Winkel"

Gewöhnlich steuern wir im Juli auf unserer Radtour den Havelbadetag an, doch dieser fällt in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie schon zum zweiten Mal in Folge aus.

Wir bleiben aber trotzdem der Havel verbunden.

 

Zunächst treffen wir uns am Sonntag, dem 18. Juli 2021 um 9.30 Uhr auf dem Berliner Hauptbahnhof an der DB-Information Washingtonplatz. Mit dem Regionalexpress 4 um 9.58 Uhr beginnen wir unsere Reise. Die Havel überqueren wir gleich zweimal mit dem Zug: in Berlin-Spandau und in Rathenow. In Großwudicke steigen wir dann auf die Fahrräder. Einen Teil der Radtour durch den Elbe-Havel-Winkel fahren wir im Bundesland Sachsen-Anhalt. Unterwegs gibt es auch Einkehrmöglichkeiten. Unterwegs gibt es in den Dörfern so einiges zu bestaunen. Vom Milower Berg gibt es eine gute Aussicht. Im Ortsteil Bahnitz erreichen wir die Havel. Dort gibt es die Gelegenheit zum Baden oder zu einer Visite auf dem Gelände des Kunstvereins mit zeitgenössischer Kunst.

In der Stadt Havelseen nutzen wir die Fähre zwischen den Ortsteilen Kützkow und Pritzerbe zur Überfahrt auf der Havel. Dann fahren wir straßenbegleitend an der B 102 zur Stadt Brandenburg an der Havel, der Wiege der Mark Brandenburg. Wir kommen auch am Dom  St. Peter und Paul (https://www.dom-brandenburg.de/der-dom/) vorbei. Wenn wir den dortigen Hauptbahnhof erreichen, haben wir etwa 63 km auf dem Fahrrad absolviert. Man kann aber auch bereits in Pritzerbe nach etwa 46 km in den Zug einsteigen und über Brandenburg zurück nach Berlin fahren. Vom Hauptbahnhof in Brandenburg fährt zweimal in der Stunde der Regionalexpress 1 zurück nach Berlin.

Meist bewegen wir uns auf Landstraßen und Radwegen. Auf einem kurzen Teilstück durch den Wald geht es etwas rustikal zu. Größere Steigungen sind nicht zu bewältigen.

zurück