Nordost

Auto & Straße, Fußverkehr, Verkehrssicherheit, Pressemitteilung
Termine

Mahnwache für getötete Fußgängerin in Köpenick

Gemeinsam mit FUSS e. V., Changing Cities und ADFC Berlin hat der VCD Nordost für Sonntag, den 11. Juli um 16 Uhr eine Mahnwache in Gedenken an die getötete Fußgängerin Ende letzten Monats angemeldet. Wir rufen Euch dazu auf, nächsten Sonntag an der Mahnwache in der Pablo-Neruda-Straße teilzunehmen.

 

Wir treffen uns dazu vor dem Berliner Einkaufszentrum “Allende-Center” in der Pablo-Neruda-Straße 2-4, um der von einem rückwärts einfahrendem Lieferfahrzeug überrollten 81-Jährigen Fußgängerin zu gedenken.
https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/2021/pressemitteilung.1101807.php

Wir fordern energische Schritte zur Verwirklichung der #VisionZero: keine Toten und Verletzten im Straßenverkehr! Der öffentliche Raum muss von der autogerechten zur menschengerechten Stadt umgebaut werden, damit wir alle uns sicher, unbedrängt und ohne Gefahr für Leib und Leben in unserer Stadt frei bewegen können.

Zum Gedenken an die Verunglückte stellen die Organisatoren eine weiße Figur am Ort des Unfalls auf. Die Mahnwache ist als Demonstration bei der Versammlungsbehörde angemeldet.

Weiterführende Links: 
Verkehrstote 2020: nordost.vcd.org/ziele/verkehrssicherheit/verkehrstote2020/
Verkehrstote 2021: nordost.vcd.org/ziele/verkehrssicherheit/verkehrstote2021/

zurück