Nordost

Nordost, Fußverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Nicht angepasste Geschwindigkeit?

Fuß e. V., Changing Cities e. V. und der VCD Nordost e.V. trauern um die 16. im Straßenverkehr Berlins getötete Fußgängerin in diesem Jahr.

An der Unfallstelle in Wannsee haben wir uns zum „Kleinen Gedenken“ getroffen und eine „Weiße Fußgängerin“ aufgestellt. Den Angehörigen und Freunden der Fußgängerin sprechen wir unser tief empfundenes Mitgefühl aus.

Am vergangenen Freitag, 30. November 2018 gegen 16.30 Uhr hat ein Skodafahrer auf der Höhe der Königstraße 14 in Wannsee eine 69 Jahre alte Frau überfahren, als sie die Straße in Richtung Endestraße überqueren wollte. Sie erlag in der Nacht zum Sonntag, 2. Dezember 2018 im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Wir fragen uns, wie dieser schreckliche Unfall passieren konnte. Die kleine, viel zu schmale und unbeleuchtete Mittelinsel auf einer vierspurigen Straße lädt zum schnellen Überqueren ein, birgt aber große Gefahren. Ist der Skodafahrer bei Dunkelheit und Nässe mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen? Hätte er die Dame in seinem Scheinwerferlicht nicht sehen müssen? Hat der Fahrer womöglich telefoniert? In diesem Bereich befinden sich nicht nur beidseitig BVG-Haltestellen, sondern auch Geschäfte, eine Sparkasse und Arztpraxen. Die nächste Ampel ist in ca. 100 m Entfernung.

Wir fordern eine lückenlose Aufklärung, wie es zu diesem Unfall kommen konnte und richten unsere Fragen auch an die politisch Verantwortlichen im Bezirk und Land: Gehört möglicherweise ein gesicherter Überweg hier her oder zumindest eine Beleuchtung des viel zu schmal wirkenden Überwegs? Zu welchem Schluss kommt die Unfallkommission?

Ansprechpartner für FUSS e.V.
Roland Stimpel, roland.stimpel@fuss-ev.de, 0163 1833 508
Ansprechpartner für die Presse im Team Changing Cities e.V./Volksentscheid Fahrrad:
Ragnhild Sørensen, ragnhild.soerensen@changing-cities.org, 0171 535 77 34
Ansprechpartner für VCD Nordost:
Heiner von Marschall, heiner.v.marschall@vcd-nordost.de, 0174 465 6523

 

 

Nachricht als PDF

zurück