Nordost

VCD Nordost aktuell

Termine und Kernthemen der AG Öffentlicher Verkehr im ersten Halbjahr 2019

In diesem Halbjahr wollen wir uns schwerpunktmäßig mit dem Projekt i2030 für den Umlandverkehr in der Metropolregion Berlin-Brandenburg beschäftigen. Dabei wird i2030 von einzelnen, auch innerhalb des VCD Nordost, durchaus sehr kritisch gesehen.

Am 12.3. wollen wir uns mit der Fundamentalkritik von Gerd Piehl auseinandersetzen und eine Haltung dazu finden:

i2030 ist eine Auflistung von Projekten, die längst in den letzten 20 Jahren hätten realisiert werden müssen. Die Untersuchungen beinhalten keine über das Jahr 2035 hinaus gehenden Entwicklungen. Der Nahverkehrsplan für Brandenburg sieht bis dahin auch nur eine Angebotsausweitung von ca. 30 Prozent vor.

So läuft man wie in den letzten Jahrzehnten der Zeit nur hinterher. Von einer Generalverkehrsplanung, wie sie in den sechziger Jahren, als das GVFG verabschiedet wurde, keine Spur.

In den darauffolgenden Sitzungen werden wir uns dann die bislang vorliegenden Konzepte vorstellen lassen: Am 26.3. ist der VBB eingeladen, im April und Mai folgen Hans Leister mit seinem Metropolen-Konzept, Christoph Steinig mit seinem Umland-Konzept und der DBV Havelland, mit denen wir ihre jeweiligen Vorschläge diskutieren möchten.

zurück