Nordost

VCD Nordost aktuell

VCD Stellungnahme zur neuen AV Geh- und Radwege

Zur Umsetzung des Berliner Mobilitätsgesetzes wird derzeit bei SenUVK eine neue Ausführungsvorschrift (AV) für den Bau von Geh- und Radwegen erarbeitet. Auch der VCD hat eine Stellungnahme abgegeben.

Schwerpunkte des VCD Nordost sind hier vor allem:

  • Mehr Entsiegelung zur verbesserten Versickerung von Niederschlagswasser im Hinblick auf die klimaresiliente Stadt. Dazu gehören z.B. neue Grünstreifen, aber auch die Vergrößerung von Baumscheiben und ihr Schutz gegen Überfahren:
  • Klare Mindestmaße sowohl für die tatsächlich nutzbaren Breiten als auch für Sicherheitsabstände bei der Anlage von Geh- und Radwegen.

Weiteres Thema wird z.B. auch eine neue Gestaltung der Einmündungen von Nebenstraßen in Hauptstraßen sein. Laut Berliner Mobilitätsgesetz sollen hier künftig die Geh- und Radwege durchgehend sein, um den Vorrang umzukehren: So sollen hier nicht mehr Zufußgehende eine Straße queren, sondern Kfz den Gehweg, sodass der Vorrang beim Fußverkehr liegt.

Wie dies in der konkreten Gestaltung sichtbar und erkennbar wird, ist derzeit noch umstritten.

Auch diese Themen besprechen wir in unserer AG Rad&Fuß, die turnusgemäß immer am dritten Montag des Monats tagt, das nächste Mal also am kommenden Montag, 15.11. Wir tagen in unserer Geschäftsstelle in der Yorckstraße 48 unter strikten 2G-Regeln. Bitte Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung mitbringen, dieser wird auch kontrolliert!

Wer auf den Email-Verteiler einer AG möchte, um künftig die Einladungen zu erhalten, wendet sich bitte mit einer EMail an info@vcd-nordost.de

zurück