Nordost

VCD Nordost aktuell

Vier Mahnwachen für im Straßenverkehr getötete Fußgänger*innen

Vier Fußgänger*innen wurden allein in den Monaten September und Oktober bereits im Berliner Straßenverkehr getötet. Gemeinsam mit ADFC, Changing Cities und FUSS e.V. veranstaltete der VCD Nordost am Samstag den 30.10. Mahnwachen an den jeweiligen Unfallorten.

 

Die Mahnwachen waren im einzelnen (Mit jeweiligen Polizeimeldungen):

Zum Gedenken an die im Straßenverkehr getöteten wurden weiße Figuren an den Unfallort aufgestellt, Kerzen angezündet und Blumen niedergelegt.

Dank einer Anküdigung im Radio wurden auch Angehörige des Todesopfers in der Greifwalder Straße erreicht, die auch an der Mahnwache teilnahmen.

Die Wege zwischen den Gedenkorten wurden multimodal, einschließlich einer Fahrrad-Truppe zurückgelegt.

Unsere Übersicht zu allen Todesopfern im Berliner Straßenverkehr: https://nordost.vcd.org/ziele/verkehrssicherheit/verkehrstote2021/

zurück