Nordost

Mobilitätsbildung

Kinder, die voller Tatendrang die Welt entdecken, die laufend, springend und hellwach Wohnung, Haus und Stadtteil erkunden. Wer wünscht sich das nicht?
Doch allgegenwärtige Gefahren, Platzmangel und die Interessen der Kinder scheinen dagegen zu sprechen, dass sie sich alleine auf den Weg machen und auf eigenen Beinen zu Fuß oder per Fahrrad ihr Umfeld erkunden.
Wir möchten mit unseren Projekten Eltern und Erzieher/-innen Unterstützung bieten, Kinder sicher durch den Straßenverkehr zu bringen.

Das sind einige der Forderungen, die der VCD Nordost für mehr Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr stellt:

  • Tempo 30
  • die Verbesserung der rechtlichen Situation von Kindern im Straßenverkehr
  • kinderorientierte Schadstoff-Grenzwerte

Mehr Informationen und weitere Forderungen finden Sie hier.

Mobilitätsfibel

Quelle: VCD Nordost






Dieser Ratgeber wurde eigens zur Verteilung an Eltern von Vorschulkindern und Schulanfängern entwickelt, kann aber auch jahresbegleitend in der Kita eingesetzt werden.

Für mehr Informationen zur Mobifibel bitte hier entlang...

 

 

 

 

 

Mobilitätsbildung, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

"Elternhaltestellen"

Die Landesverbändes des VCD in Brandenburg und Nordost (Bundesländer Berlin und Mecklenburg-Vorpommern) kritisieren den Vorstoß der Landesregierung Brandenburg, vermehrt so genannte "Elternhaltestellen" direkt an Schulen und Kitas einzurichten. mehr

Quelle: Thorsten Haas