Nordost

Auto & Straße

Der VCD setzt sich für eine klimaschonende Verkehrspolitik ein, die beim Automobil dem Leitgedanken »so wenig wie möglich, nur so viel wie nötig« folgt. Davon profitieren nicht nur die anderen Verkehrsteilnehmer*innen, sondern auch diejenigen, die wirklich auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind, zum Beispiel körperlich eingeschränkte oder ältere Menschen, Gewerbetreibende oder Taxinutzer*innen.
 

Der VCD sagt:

denn weniger Autos und Motorräder auf den Straßen bedeuten

  • weniger Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze, dafür mehr Platz für Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Kinder,
     
  • weniger Treibhausgase und Schadstoffe, dafür mehr frische Luft und ein stabileres Klima,
     
  • weniger krankmachenden Lärm, dafür mehr Ruhe und Erholung,
     
  • weniger Unfälle mit Verletzten und Toten, dafür mehr Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle.

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Mitmachen
VCD Nordost aktuell

Demonstration: Sa 07. September 2019, 15-16 Uhr auf der Mühlendammbrücke

Kreative Aktion, bei der Dinosaurier ihre veraltete Vorstellung von Stadt- und Verkehrsplanung aufzeigen mehr

Nordost, Auto & Straße, Radverkehr, Verkehrssicherheit, Mitmachen, Pressemitteilung
VCD Nordost aktuell

Presseberichte zum 2. Berlin Bikini & Badehose Bicycle Ride

Am späten Sonntagnachmittag fand am 14.7. wieder der „Berlin Bikini & Badehose Bicycle Ride“ statt. Mit Badesachen bekleidet und bunt mit Farbe bemalt, machten rund 400 Radfahrer*innen auf einer zweistündigen Tour durch Berlin-Mitte auf ihre Verletzlichkeit im Straßenverkehr aufmerksam. mehr

Nordost, Auto & Straße, Bus & Bahn, Radverkehr, Tourismus, Umwelt und Klima, Mitmachen
VCD Nordost aktuell

Tour de Natur am Ziel in Stralsund angekommen

Die Tour verlief dieses Jahr zum größeren in Mecklenburg-Vorpommern und knackte mit bis zu 190 Radler_innen neue Rekorde. Wie immer demonstrierte man zusammen mit lokalen Bürgerinitiativen zu Themen und Brennpunkten rund um eine Klima- und menschenfreundliche Verkehrswende und den Erhalt von Bahninfrastruktur. mehr

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

VCD Mahnwache für getötete Fußgängerin in Karlshorst

FUSS e.V. und der Verkehrsclub Deutschland (VCD Nordost) riefen zur Mahnwache für eine getötet Fußgängerin am Mittwoch, dem 12.6., um 17.30 in Karlshorst in der Ehrlichstraße Ecke Eginhardstraße auf. mehr

Nordost, Auto & Straße, Bus & Bahn
VCD Nordost aktuell

Tramplanung auf der Leipziger Straße - Stellungnahme des VCD Nordost

Der VCD Nordost fordert jedenfalls einen eigenen Gleiskörper für die Tram als Rasengleis. Die Haltepunkte sollten möglichst direkt an den Ziel- und Quellorten liegen bzw. nah an den Umsteigerelationen zur U6 und zur S-Bahn am Potsdamer Platz. Fahrradverkehr sollte möglichst parallel zur Leipziger Straße geführt werden. mehr

Pressemitteilung, Fußverkehr, Auto & Straße, Nordost, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Pressemitteilung: Mahnwache für getötete Fußgängerin in Karlshorst

Am Mittwoch, 12.6. um 17.30 Uhr, Ehrlichstraße Ecke Eginhardstraße mehr

Auto & Straße, Verkehrssicherheit, Fußverkehr
VCD Nordost aktuell

Gemeinsamer Aufruf zur Mahnwache von VCD Nordost und Fuss e.V.

Mahnwache für Johanna Hahn am Donnerstag 6. Juni 2019, um 18 Uhr Kantstraße/Ecke Windscheidstraße mehr

Nordost, Umwelt und Klima, Auto & Straße
VCD Nordost aktuell

VCD Nordost zum Luftreinhalteplan

Zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Berlin hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) einen Entwurf vorgelegt. Auch der VCD Nordost hat sich dazu geäußert. mehr

Nordost, Pressemitteilung, Verkehrssicherheit, Auto & Straße, Fußverkehr
VCD Nordost aktuell

Pressemitteilung: Mahnwache zum Todestag von Johanna Hahn

Am 6. Juni um 18.00 Uhr an der Kantstraße/Ecke Windscheidstraße Gedenkorte für Verkehrsopfer – Hilfe für Hinterbliebene mehr

Nordost, Umwelt und Klima, Mitmachen, Bus & Bahn, Auto & Straße, Tourismus
VCD Nordost aktuell

Ist eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen in Vorpommern-Rügen möglich?

VCD-Aktive diskutierten mit Parteienvertretern und Bürgern im Rahmen des VCD-Forums mehr