Nordost

Der VCD sagt:

denn weniger Autos und Motorräder auf den Straßen bedeuten

  • weniger Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze, dafür mehr Platz für Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Kinder,
     
  • weniger Treibhausgase und Schadstoffe, dafür mehr frische Luft und ein stabileres Klima,
     
  • weniger krankmachenden Lärm, dafür mehr Ruhe und Erholung,
     
  • weniger Unfälle mit Verletzten und Toten, dafür mehr Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle.

Auto & Straße, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Güter gehören auf die Schiene

Zur Fotoaktion "Güter gehören auf die Schiene" der Deutschen Bahn am 16.4. auf dem Potsdamer Platz kam auch der VCD zur Unterstützung.

 

Um für den Gütertransport auf der Schiene zu werben, auch im Sinne von Umwelt- und Klimaschutz, hatte die Deutsche Bahn an einigen prägnanten Orten der Republik grüne Container aufgestellt, so zum Beispiel am Kölner Dom und auch in Berlin auf dem Potsdamer Platz.

Aus Sicht des VCD ist dies auch ein Beitrag zur Verkehrssicherheit: Wir wollen die großen LKW raus aus unserer Stadt haben. Gerade am Vortag wurde ein Rollstuhlfahrer in Spandau von einem abbiegenden LKW überrollt. Wenn Güter zur Feinverteilung in der Stadt ohnehin auf kleinere Fahrzeuge umgeladen werden müssen, dann hilft das auch, den Güterfernverkehr verstärkt auf der Schiene abzuwickeln.

zurück