Nordost

Denn weniger Autos und Motorräder auf den Straßen bedeuten:

  • weniger Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze, dafür mehr Platz für FußgängerInnen, RadfahrerInnen und Kinder,

  • weniger Treibhausgase und Schadstoffe, dafür mehr frische Luft und ein stabileres Klima,

  • weniger krankmachenden Lärm, dafür mehr Ruhe und Erholung,

  • weniger Unfälle mit Verletzten und Toten, dafür mehr Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle.

Auto & Straße, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Mahnwache für getöteten Fahrradfahrer am 05.08.2020 um 17:30 Uhr

Wieder ist ein Fahrradfahrer im Berliner Verkehr getötet worden. Der 35jährige Radfahrer wurde am Montag Mittag in Adlershof von einem LKW gerammt, als er an der Ampel wartete.

ADFC und Changing Cities veranstalten eine Mahnwache am Unfallort. Der ADFC wird ein Geisterrad aufstellen.

Wann: Mittwoch 5.8.2020 um 17.30 Uhr

Wo: Hermann Dorner Allee / Ernst Ruska Ufer

Der VCD Nordost ruft zur Teilnahme auf.

Die Kundgebung und die #VisionZero-Fahrraddemonstration zum Verkehrsministerium (BMVI) sind als Versammlung angemeldet. Die Demo endet mit einer Abschlusskundgebung vor dem BMVI.
Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt, erste Infos liefert die Pressemeldung der Polizei Berlin.

Getötete Radfahrende 2020: www.geisterraeder.de
Bei dem Radfahrer handelt es sich bereits um den zwölften getöteten Radfahrenden in diesem Jahr.

zurück