Nordost

Der VCD sagt:

denn weniger Autos und Motorräder auf den Straßen bedeuten

  • weniger Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze, dafür mehr Platz für Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und Kinder,
     
  • weniger Treibhausgase und Schadstoffe, dafür mehr frische Luft und ein stabileres Klima,
     
  • weniger krankmachenden Lärm, dafür mehr Ruhe und Erholung,
     
  • weniger Unfälle mit Verletzten und Toten, dafür mehr Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle.

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Neue Verkehrsschilder

Die Initiative Friedrich Wilhelm Platz hat neue Verkehrsschilder entworfen und auch gleich selber angebracht, um an Konfliktpunkten zwischen Fahrrad- und Fußverkehr alle Beteiligten vor bestehenden Gefahren zu warnen. Klasse Aktion!

Der VCD findet es auch immer gut, mit kreativen Mitteln auf Gefahren hinzuweisen. Das Schild ist ja eindeutig.

 

Unser Landesvorsitzender war letztes Jahr zu einer Protestveranstaltung der BI auf dem Friedrich Wilhelm Platz und hat dort auch gesprochen. Die problematische Stelle ist uns also gut bekannt. Wobei wir die Fußgängerampel allerdings keineswegs für überflüssig halten, um den Aufzug zur U-Bahn auf möglichst direktem Weg zu erreichen.

Richtig ist, dass die Umgestaltung des Friedrich Wilhelm Platzes als urbaner Ort und städtebauliches Zentrum von Friedenau insgesamt so schnell wie möglich angepackt werden muss: Einschließlich Erhöhung der Aufenthaltsqualität, nachhaltiger klimaresilienter Begrünung und Bewässerung sowie klarer und konfliktfreier Führung von Fahrrad- und Fußverkehr.

Leider konnte wegen Terminschwierigkeiten niemand vom VCD-Nordost an der Anbringung der neuen Verkehrsschilder teilnehmen, sonst wären wir gerne auf dem Friedrich Wilhelm Platz bei dieser schönen Aktion dabei gewesen.

zurück