Nordost

Denn weniger Autos und Motorräder auf den Straßen bedeuten:

  • weniger Flächenverbrauch durch Straßen und Parkplätze, dafür mehr Platz für FußgängerInnen, RadfahrerInnen und Kinder,

  • weniger Treibhausgase und Schadstoffe, dafür mehr frische Luft und ein stabileres Klima,

  • weniger krankmachenden Lärm, dafür mehr Ruhe und Erholung,

  • weniger Unfälle mit Verletzten und Toten, dafür mehr Sicherheit auf Straßen und Wegen für alle.

Nordost, RG Vorpommern-Rügen, Auto & Straße, Bus & Bahn, Umwelt und Klima
VCD Nordost aktuell

Vorrang für Busse und Bahnen in Vorpommern-Rügen - Mobilitätswende jetzt umsetzen!

Die Regionalgruppe Vorpommern-Rügen des VCD Nordost e.V. hat nach intensiven Diskussionen und Beratungen ein Positionspapier für eine Mobilitätswende erarbeitet.

Mit diesem Strategiepapier und unseren Forderungen will die Regionalgruppe die aktuelle Diskussion zu den Verkehrsproblemen und zum Klimaschutz in Mecklenburg-Vorpommern aufnehmen und gleichzeitig die Umsetzung wichtiger Entscheidungen für einen attraktiven Bus- und Bahn-Verkehr einfordern. Das “Positionspapier”  wurde den Fraktionen im Kreistag, dem Landrat von Vorpommern-Rügen Dr. Kerth, sowie dem Minister Christian Pegel und der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übermittelt.

zurück