Nordost

Thematisch fährt der VCD Nordost mehrgleisig:

  • Innerstädtischer Nahverkehr - für die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger wie auch Gästen und Touristen ist ein leistungsfähiger, sicherer Nahverkehr in den Städten essentiell. Ausbau, Modernisierung und Verbesserung des Service sind hier wichtige Punkte.

  • Pendlerverkehr bzw. eine gute Verbindung von Stadt und Region sind besondern für Berlin ein vieldiskutiertes Feld. Hier geht es z.B. um sinnvolle Taktung und Anschlüsse, Streckenerweiterungen oder neue Konzepte wie Schnell-S-Bahnen.

  • Nahverkehr in der Fläche, also den ländlichen Regionen, betrifft die Verbindung zwischen Städten wie auch gute, den neuen Entwicklungen angepasste Nahverkehrsnetzte im ländlichen Raum.

Nordost, Bus & Bahn, Tourismus
VCD Nordost aktuell

Zum Einsatz der neuen Katamaran-Fähre auf der Königslinie: Gute Bahn- und Busanbindung zum Hafen Mukran gefordert!

Nach Einstellung der Eisenbahnverbindung zwischen Rügen und Südschweden und der Wiederaufnahme der Königslinie mit einem Katamaran ist zwar die Fahrzeit verkürzt, können aber keine Eisenbahnwaggons mehr transportiert werden.

 

Der VCD Nordost (Regionalgruppe Vorpommern-Rügen) begrüßt die von der Förde Reederei Seetouristik und der MV-Landesregierung angekündigte Wiederaufnahme der Seeverbindung zwischen Rügen und Südschweden ab dem 15. September 2020. Mit dem geplanten Einsatz einer Katamaran-Fähre wird die Fahrzeit deutlich verkürzt und es werden auch wieder Tagesausflüge von Deutschlands größter Insel möglich. Etwas getrübt wird die Nachricht durch die Verlegung des unter der Marke FRS Königslinjen verkehrenden Katamarans vom Fährhafen Trelleborg nach Ystad; damit wird sich die Fahrzeit mit der Bahn nach Malmö etwas verlängern und die Mitnahme von Eisenbahnwaggons künftig nicht mehr möglich sein. 

Für den ökologischen Verkehrsclub Deutschland besitzt eine gute Bahnanbindung durch einen vom Land Mecklenburg-Vorpommern bestellten Regionalverkehr zum Hafen Mukran, ergänzt durch eine gute Anbindung durch den VVR-Busverkehr,  eine wesentliche Voraussetzung für einen weiter hohen Anteil von Fußpassagieren und Radfahrern auf der neuen Katamaran-Verbindung. Bereits in 2019 waren über 35.000 Passagiere auf der MS Sassnitz ohne eigenen PKW unterwegs. Für Wilfried Kramer vom VCD Nordost besteht nun die neue Chance, dass möglichst viele Urlauber*innen bei einem Tagesausflug nach Südschweden auf ihr Auto verzichten und umweltfreundlich mit Bahn oder Bus die An- und Abreise zum Fährhafen Mukran antreten. Vom schwedischen Fährhafen Ystad verkehren Regionalzüge im attraktiven 30 Minuten-Takt nach Malmö.


Kontakt: wilfried.kramer@vcd-Nordost.de

zurück