Nordost

Unsere Ziele im Öffentlichen Nahverkehr

Finanzierung des ÖPNV, Umlagefinanzierung:

Der VCD Nordost spricht sich für eine Umlagefinanzierung des ÖPNV aus. Eine Umlagefinanzierung des ÖPNV, die das Ticketing weitgehend ersetzt, bietet die Option, den ÖPNV auf eine sichere, krisenresiliente und langfristig planbare Finanzierungsgrundlage zu stellen.
Zur VCD-Stellungnahme
Zur Pressemitteilung vom 16.03.2021...

Umlandverkehr / Projekt i2030

Der VCD Nordost e. V. (Landesverband für Berlin und Mecklenburg-Vorpommern) und der VCD Brandenburg e.V. fordern angesichts rasant wachsender Pendlerzahlen, überlasteter Einfallstraßen im Berufsverkehr und zugeparkter U- und S-Bahnhöfe in den Außenbezirken eine Priorität auf den schnellen Ausbau des schienengebundenen Umlandverkehrs mit dem Ziel, den Anteil am Modal Split bis 2035 zu verdoppeln.
Der VCD Nordost ist Mitglied des „Bündnis Schiene Berlin-Brandenburg“ und unterstützt das gemeinsame Zielkonzept sowie den Stufenplan zur Umsetzung.
Zur VCD-Stellungnahme
Zum Zielkonzept des „Bündnis Schiene Berlin-Brandenburg“…

Straßenbahnplanung

Am 15. November 2018 wurden die Routenoptionen für die Tramführung S+U-Bhf Warschauer Straße – U-Bhf Hermannplatz vorgestellt.
Zur VCD-Stellungnahme...

Der VCD Nordost fordert auf der Leipziger Straße einen eigenen Gleiskörper für die Tram als Rasengleis.
Zur VCD-Stellungnahme...

Nahverkehrsplan Berlin 2019-2023

Zur VCD-Stellungnahme...