Nordost

Umwelt- und klimapolitische Themen in der Landespolitik von Berlin und Mecklenburg-Vorpommern betreffen verschiedenste Themen:

  • Für Berlin mit seinem hohen Verkehrsaufkommen und dem innerstädtischen Flughafen Tegel aber auch in der historischen Altstadt von Stralsund ist die Lärmproblematik akut.
  • Beim Thema Flugverkehr dreht sich neben Lärm alles um klimapolitische Ziele der Regierungen.
  • Bei dem Konzept der Lebenswerten Stadt geht es neben der ökologischen Verkehrswende auch um mehr Platz für den Mensch und das Leben in der Stadt ohne Lärm, Gifte und Verkehrsinfakt.

Nordost, Fußverkehr, Auto & Straße, Verkehrssicherheit, Umwelt und Klima
VCD Nordost aktuell

VCD Nordost im Fußverkehrsdialog

Für den Fußverkehrsteil des Berliner Mobilitätsgesetzes wurde der Referentenentwurf am 20. Februar im Fußverkehrsdialog bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) diskutiert.

Kern sollen zehn Projekte für den Fußverkehr sein, die innerhalb von fünf Jahren nach Verabschiedung des Gesetzes in den Bezirken umgesetzt oder zumindest fertig geplant sein sollen.

Als VCD Nordost freut es uns besonders, dass die von uns eingebrachten Blockdurchwegungen für Fußverkehr im Gesetz verankert werden sollen und damit bei allen künftigen Bebauungsplänen zu berücksichtigen sind.

Uns wie anderen Verbänden fehlte dagegen ein klarer Zeit-Maßnahmen-Plan, wer konkret was für den Fußverkehr bis wann veranlassen bzw. umsetzen muss. Die Senatsverwaltung sagte zu, hier nachzuarbeiten.

Der VCD Nordost stellt einen von sechs Verbändevertretern im Fußverkehrsdialog bei SenUVK, wo der Gesetzesteil zum Fußverkehr erarbeitet wird.

Der Fußverkehrsteil für das Berliner Mobilitätsgesetz soll noch in diesem Jahr im Senat beschlossen und anschließend vom Abgeordnetenhaus verabschiedet werden.

zurück