Nordost

Der VCD Nordost ruft gemeinsam mit ADFC Berlin, Changing Cities und FUSS e.V. zur Teilnahme an der #VisionZero Mahnwache an der Unfallstelle auf. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. mehr

Fußverkehr, Radverkehr, Pressemitteilung

Podiumsdiskussion - Berliner Verkehrswende - vom Verkehrsrecht ausgebremst?

Moderne Verkehrspolitik bedeutet für den VCD Nordost den Umweltverbund zu stärken, schwache Verkehrsteilnehmer:innen zu schützen und zukunftsweisende Angebote im öffentlichen Raum zu bewirken. Mit Ergebnissen aus unserem Projekt “Mobilitätspioniere in Europa” zeigen wir auf, wo in Hinsicht auf Tempo 30, bezahlbarem ÖPNV, autoarmen Innenstädten und vielem Anderen unsere europäischen Nachbarländer voraus sind. Vieles hiervon ist auch in mehr

Verkehrssicherheit, Umwelt und Klima, Pressemitteilung

Die Friedrichstraße als Lehrstück für die Mobilitätswende

Eine Einordnung durch den Landesvorsitzenden des VCD Nordost Heiner von Marschall. Der Verkehrsversuch, für den die Berliner Friedrichstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt wurde, lässt derzeit die Gemüter hochgehen und wird voraussichtlich auch im aufkommenden Wahlkampf eine Rolle spielen. Wahlweise kommen Vorwürfe auf wie „ideologisch“, „übereilt“ oder „ohne Konzept“. Insofern bedarf es aus unserer Sicht einer sachlichen mehr

Die VCD-Regionalgruppe Vorpommern-Rügen begrüßt die vom Ingenieurbüro IVAS am 25. Oktober 2022 im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung vorgestellte Fortschreibung des Verkehrskonzepts. mehr

Der VCD hat sich mit der pauschalen Dienstwagenbesteuerung auseinandergesetzt und kommt zu dem Schluss, dass das Dienstwagenprivileg unsozial, klimaschädlich, unzeitgemäß ist. mehr

Wir sind ein Team von Aktiven des VCD Nordost und haben uns für 2023 ein besonders Projekt vorgenommen. 12 Podcasts gewidmet Frauen, die Mobilität vorantreiben und in Berlin / Mecklenburg Vorpommern aktiv sind. mehr

Gerade jetzt vor Weihnachten wecken die Lieferwagen der Paketzusteller*innen bei uns vermehrt zwiespältige Gefühle. Klar, Pakete erhalten wir alle gerne, doch müssen die Fahrer*innen denn unbedingt auf Rad- und Gehwegen parken?! Froh sind jedes Auto, das auf der Fahrbahn zum Halt kommt, jede Lieferzone, die sich im öffentlichen Raum befindet. Noch besser scheinen uns neue Konzepte für die innerstäditische Logistik. Schwerin hat sich mehr

Noch etwas ungläubig mutet der Beschluss von Bund und Ländern zur Einführung des Deutschlandtickets an. Da bislang die MV-Politik nur mit großer Zurückhaltung den Bahn- und Busverkehr förderte, scheint mit der Entscheidung für das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket erstmals ein Umsteuern in der autozentrierten Schweriner Verkehrspolitik möglich zu sein. mehr

Nun wissen wir es: innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings gibt es 229.249 Autostellplätze, das entspricht der Fläche von 400 Fußballfelder. Dank dem Projekt Parkplatz Transform gibt es hiermit eine valide Grundlage, um den VCD Slogan „Erober dir die Straße zurück“ voranzutreiben. Um Flächengerechtigkeit im öffentlichen Raum zu erreichen, brauchen wir neue Überlegungen, Planungen und Aktionen. mehr

Am letzten Wochenende ( 23.10.22) nahm sich der Tagesspiegel unter dem Titel "Ungesund kostet extra" den neu veröffentlichen „Atlas zur Verteilung der Umweltbelastungen im Stadtgebiet“ vor und legte die Karte der aktuellen Angebotsmieten für Wohnungen daneben. Gedanken zu dem Tagesspiegel-Artikel von Christiane Heiß (Vorstand VCD Nordost) und Regine Wosnitza (Geschäftsführerin VCD Nordost) mehr

Gemeinsam für Verkehrswende und Klimaschutz!

­

VCD-Mitglied werden!

Der VCD vor Ort