Nordost

Verkehrstote im Jahr 2024 in Berlin

Eine aktuelle Übersicht der tödlichen Verkehrsunfälle in Berlin

Sortierung nach Unfalldatum. Alle Angaben ohne Gewähr! Aktualisierungs- und Ergänzungshinweise bitte an: info@vcd-nordost.de
 Unfall-DatumTodes- DatumOpfer: AlterOpfer: w/m/dOpfer: VerkehrsmittelUnfallortGetötet durch VerkehrsmittelPolizei-
meldung zum Download
 Januar
0102.01.202402.01.67mPkw (1.)Schöneberg – Dudenstraße Pkw (Alleinunfall)Nr. 0019
0204.01.202406.01.89wzu Fuß (1.)Friedrichshagen – Fürstenwalder DammPkwNr. 0058
0308.01.202408.01.78wzu Fuß (2.)Reinickendorf – SeidelstraßePkwNr. 0060
0408.01.202408.01.85mzu Fuß (3.)Spandau – NonnendammalleeLkwNr. 0061
0511.01.202411.01.66mFahrrad (1.)Spandau – Bullengraben (aus Richtung Elsflether Weg)FahrradNr. 0074
0611.01.202411.01.74mzu Fuß (4.)Wedding – HochstraßePkwNr. 0120
0715.01.202415.01.19mE-Roller (1.)Marzahn – Lea-Grundig-StraßeTramNr. 0112
*wird in den offiziellen Polizei-Statistiken, aufgrund der langen Zeitspanne zw. Unfall und Tod, 
nicht als Verkehrstote*r gezählt

    Die Anzahl der tödlichen Straßenverkehrsunfälle auf null zu reduzieren,
    das ist unser Ziel im Sinne der #Visionzero!

    Neben den hier aufgeführten tödlichen Verkehrsunfällen passieren jedes Jahr noch viele weitere mit schwerverletzten Personen. Mit etwa zwei Monaten Verzögerung fließen diese ein in die Berichte des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg.

    Was hinter den Zahlen verborgen bleibt:
    Oft beenden auch nicht-tödliche Unfälle Karrieren und Lebensträume, lösen persönliche oder familiäre Krisen aus, haben mitunter Behinderungen für den Rest des Lebens zur Folge.
    Aus Kapazitätsgründen und mangels Veröffentlichungen zu diesen Schicksalen können wir die so betroffenen Menschen momentan nicht einer ähnlichen Weise erfassen, sondern müssen uns auf die besonders tragische “Spitze des Eisbergs” in Form der Todesfälle beschränken.

    Überlebenden, wie auch Angehörigen von Opfern, wollen wir das Gespräch anbieten, und die Möglichkeit der Einbindung in unsere #Visionzero-Aktivitäten, insbesondere die Mahnwachen für getötete Fußgänger*innen. Kontakt: info@vcd-nordost.de / Tel.: 030 446 36 64

    Anderen Unfallbeteiligten, ob mit oder ohne Unfallschuld, bieten wir auch das Gespräch an, und die Möglichkeit, sich für die #Visionzero einzusetzen, auf Wunsch auch anonym. Kontakt: info@vcd-nordost.de / Tel.: 030 446 36 64

    Newsletter des VCD Nordost abonnieren!