Nordost

Fußverkehr

Das Zufußgehen ist eine der nachhaltigsten Mobilitätsarten. Der VCD Nordost setzt sich für ein attraktives und sicheres Fußwegenetz ein, das sowohl den Ansprüchen der jüngeren als auch der älteren Zufußgehenden entspricht.
Neben der Funktion der Fortbewegung ist aber auch die Aufenthaltsfunktion des öffentlichen Raums für den VCD Nordost von zentraler Bedeutung.

Derzeit führt der VCD Nordost keine Projekte zum Thema Fußverkehr durch. Sollten Sie Zeit und Lust haben, sich in diesem Bereich zu engagieren und z.B. Kiezspaziergänge anzubieten, melden Sie sich gerne per E-Mail bei uns.

 

Fußverkehr, Radverkehr, Pressemitteilung

Podiumsdiskussion - Berliner Verkehrswende - vom Verkehrsrecht ausgebremst?

Moderne Verkehrspolitik bedeutet für den VCD Nordost den Umweltverbund zu stärken, schwache Verkehrsteilnehmer:innen zu schützen und zukunftsweisende Angebote im öffentlichen Raum zu bewirken. Mit Ergebnissen aus unserem Projekt “Mobilitätspioniere in Europa” zeigen wir auf, wo in Hinsicht auf Tempo 30, bezahlbarem ÖPNV, autoarmen Innenstädten und vielem Anderen unsere europäischen Nachbarländer voraus sind. Vieles hiervon ist auch in mehr

Nordost, Fußverkehr, Radverkehr, Barrierefreie Mobilität, Verkehrssicherheit, Umwelt und Klima

Heinsestraße in Reinickendorf ohne Autoverkehr

Wir vom VCD-Nordost zeigen in einem praktikablen Vorschlag, wie die Heinsestraße in Reinickendorf zu einer Kiezbummelmeile werden kann. Davon profitieren die Anwohnenden und der Einzelhandel. Der Tagesspiegel berichtet ausführlich über unser Konzept. mehr

Ende September konstituierte sich der FußRat in Tempelhof-Schöneberg. Eigentlich sollte nach Mobilitätsgesetz aus den bereits etablierten FahrRäten ein Mobilitätsrat in jedem Bezirk entstehen. Doch in Tempelhof-Schöneberg sprachen sich beide Gruppen - die Radfahrenden und die zu Fuß Gehenden - gegen ein gemeinsames Gremium aus. Wir vom VCD Nordost sind in beiden Gremien mit Mitglieder vertreten. Und bedauern, dass sich Gruppen innerhalb des mehr

Die traurige Bilanz stellt nur die Spitze des Eisbergs dar: Viele weitere Fußgänger*innen wurden in Unfällen durch v.a. Lkw und Pkw teilweise schwer verletzt. mehr

Auto & Straße, Bus & Bahn, Fußverkehr, Radverkehr, Pressemitteilung

Forderungen des VCD Nordost an den künftigen Berliner Senat

Berlin, 21.10.2021 - In der neuen Legislatur muss konsequent damit begonnen werden, das Berliner Mobilitätsgesetz auch in der Fläche umzusetzen und die Mobilitätswende in allen Bezirken auf der Straße erlebbar zu machen. mehr

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr

Zehn VCD-Forderungen an die nächste Bundesregierung – unser Weg zur Bundestagswahl

In sechs Monaten ist Bundestagswahl. Schon jetzt ist klar: es wird höchste Zeit für eine sozial-ökologische Verkehrswende. Die nächste Bundesregierung muss das endlich entschlossen auf den Weg bringen mehr

Für die Mobilitätswende brauchen wir für alle Verkehrsarten des Umweltverbundes attraktive und sichere Wege. Auch Radfahrende jeden Alters haben das Recht auf sichere, direkte und auch schöne Routen. Gerade Kinder und Ältere sollten nicht ausschließlich durch den stinkenden und gefährlichen Kfz-Verkehr geleitet werden. Dies ist ein wichtiger Anreiz, um auch für Alltagswege durch die Stadt das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel zu mehr

Nordost, Fußverkehr, Radverkehr, Umwelt und Klima, Mitmachen

"L(i)ebenswerte Leipziger"

Am Sonntag 28.3. ab 15 Uhr wurde die Leipziger Straße zwischen Charlottenstraße und Spittelmarkt für eine Stunde für den Kfz-Verkehr voll gesperrt - und auch der VCD war natürlich dabei! mehr

OG Rostock, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Pressemitteilung

Rostocker Bündnis legt alternative Planung für die Werftstraße vor

Die Ortsgruppen von VCD und Greenpeace fordern mit dem Radentscheid Rostock eine alternative Planung für eine menschengerechte Gestaltung der Werftstraße. Dafür haben sie konkrete Vorschläge vorgelegt. Am 14.3. demonstrierte das Bündnis unter Beteiligung der VCD Ortsgruppe gegen die geplante Asphaltschneise für Autoverkehr und machte mit einer ca. 19,5 Meter breiten Stoffplane deutlich, wie sich dieser massive Ausbau der mehr

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrssicherheit

Neue Verkehrsschilder

Die Initiative Friedrich Wilhelm Platz hat neue Verkehrsschilder entworfen und auch gleich selber angebracht, um an Konfliktpunkten zwischen Fahrrad- und Fußverkehr alle Beteiligten vor bestehenden Gefahren zu warnen. Klasse Aktion! Der VCD findet es auch immer gut, mit kreativen Mitteln auf Gefahren hinzuweisen. Das Schild ist ja eindeutig. mehr