Nordost

-

Thematisch fährt der VCD Nordost mehrgleisig:

  • Innerstädtischer Nahverkehr - für die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger wie auch Gästen und Touristen ist ein leistungsfähiger, sicherer Nahverkehr in den Städten essentiell. Ausbau, Modernisierung und Verbesserung des Service sind hier wichtige Punkte.

  • Pendlerverkehr bzw. eine gute Verbindung von Stadt und Region sind besondern für Berlin ein vieldiskutiertes Feld. Hier geht es z.B. um sinnvolle Taktung und Anschlüsse, Streckenerweiterungen oder neue Konzepte wie Schnell-S-Bahnen.

  • Nahverkehr in der Fläche, also den ländlichen Regionen, betrifft die Verbindung zwischen Städten wie auch gute,den  neuen Entwicklungen angepasste Nahverkehrsnetzte im ländlichen Raum.

Aktuelles zum Öffentlichen Verkehr

Bus & Bahn, Pressemitteilung
VCD Nordost aktuell

VCD Nordost begrüßt das 9-EUR-Ticket. Damit auch Bestandskunden profitieren, bedarf es unbürokratischer Lösungen.

Der VCD Nordost e.V. begrüßt das 9-EUR-Ticket. Geplant ist, Busse und Bahnen in den Monaten Juni, Juli und August deutschlandweit wie in einem Verkehrsverbund nutzbar zu machen.

Gerade in Mecklenburg-Vorpommern bietet das Ticket die Chance, die Vorteile erlebbar zu machen: das gesamte ÖPNV-Angebot unbegrenzt mit nur einem Ticket zu nutzen. In Mecklenburg-Vorpommern (MV) existiert bislang kein landesweiter Tarif, der die Nutzung von SPNV und kommunalem ÖPNV mit nur einem Ticket ermöglicht. Der VCD Nordost fordert daher die Landesregierung MV auf, das Neun-Euro-Ticket als Chance zu begreifen und rasch einen landesweiten Tarifverbund einzuführen. Gleichzeitig sollte eine Kommunikations- und Marketingkampagne zur stärkeren Nutzung von Bussen und Bahnen in MV zeitnah gestartet werden.

Insbesondere für Berlin und den VBB gilt: Damit auch Menschen mit bereits laufenden Abonnements unbürokratisch profitieren und für ihre Treue belohnt werden, schlägt der VCD Nordost vor, bestehende Abonnements oder Jahreskarten kostenfrei um drei Monate zu verlängern. Der administrative Aufwand für bestehende Abonnements wäre so deutlich geringer als eine Rückerstattung oder auch Neuberechnung der monatlichen Zahlungen.

Um Neukunden zu gewinnen, könnte das Modell auch auf sie ausgeweitet werden: Während des Aktionszeitraums Juni bis August neu abgeschlossene Jahresabos gelten für 15 Monate ("15 für 12"). So wird das "9 für 90" Ticket gleichzeitig zu einem attraktiven Angebot, dauerhaft auf den Umweltverbund umzusteigen.

Heiner von Marschall, Landesvorsitzender des VCD Nordost: „Das 9-EUR-Ticket muss so nachhaltig gestaltet und vermarktet werden, dass neue Abonnenten gewonnen und während der Pandemie verlorene Abonnenten zurückgewonnen werden. So kann die Aktion eine Wirkung auch über die drei Monate hinaus entfalten. Zugleich zeigen die Erfahrungen mit der Umsetzung des 9-EUR-Tickets, dass das System einer Vielzahl von Verkehrsverbünden in Deutschland mit entsprechendem Tarif-Wirrwarr dringend reformiert werden muss.“

Pressekontakt VCD Nordost:
Heiner von Marschall, Landesvorsitzender
Email: heiner.v.marschall@vcd-nordost.de Tel: 0174 465 65 23

www.vcd-nordost.de

Der VCD (Verkehrsclub Deutschland) setzt sich ein für Mobilität für Menschen, ein positives Miteinander aller Verkehrsarten und eine ökologische Verkehrswende. Schwerpunkte sind dabei die Förderung des Umweltverbundes (ÖPNV, Fahrrad und Fußverkehr) und mehr Verkehrssicherheit gerade auch für die schwächeren Verkehrsteilnehmer: Kinder, Ältere und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Der VCD Nordost ist der Landesverband für Berlin und Mecklenburg-Vorpommern.

zurück