Nordost

-

Thematisch fährt der VCD Nordost mehrgleisig:

  • Innerstädtischer Nahverkehr - für die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger wie auch Gästen und Touristen ist ein leistungsfähiger, sicherer Nahverkehr in den Städten essentiell. Ausbau, Modernisierung und Verbesserung des Service sind hier wichtige Punkte.

  • Pendlerverkehr bzw. eine gute Verbindung von Stadt und Region sind besondern für Berlin ein vieldiskutiertes Feld. Hier geht es z.B. um sinnvolle Taktung und Anschlüsse, Streckenerweiterungen oder neue Konzepte wie Schnell-S-Bahnen.

  • Nahverkehr in der Fläche, also den ländlichen Regionen, betrifft die Verbindung zwischen Städten wie auch gute,den  neuen Entwicklungen angepasste Nahverkehrsnetzte im ländlichen Raum.

Aktuelles zum Öffentlichen Verkehr

Bus & Bahn
VCD Nordost aktuell

Tram für Spandau jetzt angehen!

Die Planungen für eine Tram nach Spandau schreiten voran. Am 12.05.2022 fand eine öffentliche Beteiligungsveranstaltung zu den Varaianten für die einzelnen Streckenabschnitten statt. Der VCD Nordost hat dazu Stellung bezogen.

Grundsatz ist für uns, dass die Strecke vom Hauptbahnhof nach Spandau als Ganzes betrachtet wird. Denn diese ist der Ausgangspunkt, um den gesamten Nordwest-Raum mit den Bezirken Spandau und Reinickendorf für die Tram zu erschließen. Der Abschnitt Hauptbahnhof - U Turmstraße befindet sich bereits in Bau, Der Abschnitt U Turmstraße - S+U Jungfernheide in der Detailplanung. Was noch fehlt ist der kurze Abschnitt S+U Jungfernheide - TXL/Urban Tech Republic, um die Lücke zu der jetzt geplanten Strecke nach Spandau zu schließen.

Von zentraler Bedeutung ist der Tram-Betriebshof, der auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens TXL geplant ist. Dieser muss bereits jetzt großzügig dimensioniert werden, um auch den Betrieb eines deutlich ausgebauten Tramnetzes im Nordwesten Berlins abdecken zu können, mindestens des Zielnetzes 2050 gemäß Nahverkehrsplan.

Wichtig ist uns, dass die Tram in den teilweise engen Straßenräumen gegenüber anderen Verkehrsmitteln bereits in der Planung deutlich Vorrang genießt, um tatsächlich konfliktfrei und mit kurzen Reisezeiten ein attraktives Angebot zu werden. Das heißt: wo immer möglich ein besonderer Gleiskörper, möglichst auf Rasengleis. Andere Verkehrsmittel haben dahinter zurückzustehen, für Kfz-Durchgangsverkehr müssen ggf. einzelne Straßenabschnitte auch ganz geschlossen werden können.

Bereits im Februar hat unsere AG ÖV eine entsprechende Stellungnahme erarbeitet, die auch vom VCD Landesvorstand beschlossen wurde (PDF)...

Zur Variantenauswahl haben wir ebenfalls eine Stellungnahme abgegebe (PDF)...

Zu den Planungsdokumenten und dem Beteiligungsverfahren auf mein.berlin.de...

zurück