Nordost

Verkehrssicherheit

"Vision Zero" ist unser Ziel. Das bedeutet: null Verkehrstote! Die Vision Zero propagiert das Menschenrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Reduzierte Tempolimits auf Autobahnen und Landstraßen und Tempo 30 innerorts retten Leben!

Um das Ziel "Vision Zero" zu erreichen, engagiert sich der VCD Nordost auf verschiedene Weisen:

  • Mitarbeit in Verkehrsgremien
  • eigene Kampagnen zur Verkehrssicherheit
  • konsequentes Eintreten für Tempo 30
  • für mehr gegenseitige Rücksichtnahme sensibilisieren und die Regelakzeptanz erhöhen

So wollen wir nicht zu letzt Leben schützen und unsere Städte attraktiver und lebenswerter machen.

Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

VCD in den Medien zu Vorschlag einer Kennzeichnungspflicht von Fahrrädern

Die Berliner Polizei denkt über eine generelle Fahrradkennzeichnung nach und begründet dies dadurch, dass es immer mehr Unfälle mit Radfahrern und anschließender Fahrerflucht gebe. Der Landesvorsitzende des VCD Nordost bezieht deutlich Stellung. mehr

Nordost, OG Rostock, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Lange Straße autoarm gestalten

In Rostock bewegt sich gerade einiges im Radverkehr, am 20.09.2020 fand der erste Klimakrisenaktionstag in der Rostocker Langen Straße statt mehr

Nordost, RG Vorpommern-Rügen, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Fahrraddemo zeigt Handlungsbedarf in Stralsund auf

Am 18.September 2020 beteiligten sich rd. 60 Teilnehmer an einer von ADFC, ProRad und VCD Nordost veranstalteten Fahrraddemonstration in der Stralsunder Innenstadt. mehr

Nordost, Radverkehr, Verkehrssicherheit, Pressemitteilung
VCD Nordost aktuell

Pressemitteilung: Zum Urteil des Verwaltungsgerichts über Pop Up Radwege

Zum Urteil des Verwaltungsgerichts über Pop Up Radwege erklärt der Landesvorsitzende des VCD Nordost Heiner von Marschall: mehr

Nordost, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Mahnwache auf Invalidenstraße am 06.09.2020

In Gedenken an die vier Todesopfer trafen sich 200 Menschen am Unfallort in der Invalidenstraße. mehr

Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrssicherheit, Pressemitteilung
VCD Nordost aktuell

Pressemitteilung: Wie lange noch? Mahnwache zum Jahrestag des Unfalls in der Invalidenstraße

WANN: Sonntag 6. September, 12:00 Uhr WO: Kreuzung Invalidenstraße Ecke Ackerstraße Berlin, 3. September 2020 – Changing Cities, FUSS e.V., der Verkehrsclub Deutschland (VCD Nordost) und der ADFC Berlin e.V. rufen zur Mahnwache auf: Vier Menschen, darunter ein Kleinkind, wurden vor einem Jahr bei einem Autounfall in der Invalidenstraße getötet. Der furchtbare Unfall hat viele Menschen besonders bewegt. mehr

Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Barrierefreie Mobilität, Verkehrssicherheit, Mitmachen
VCD Nordost aktuell

Brief an den Verkehrsminister: "Gefährliches Rasen muss hart bestraft werden"

Die Novelle der StVO darf wegen eines Formfehlers nicht zurückgenommen werden! mehr

Nordost, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Verbände & Initiativen fordern Einrichtung von Pop-up-Radwegen in Marzahn-Hellersdorf

Ein breiter Zusammenschluss von Verbänden und Initiativen hat am Mittwoch, dem 15.07.2020, in einem offenen Brief die Einrichtung von Pop-up-Radwegen und damit die Umsetzung des FahrRat-Beschlusses vom 11.06.2020 gefordert. mehr

Auto & Straße, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Mahnwache für getöteten Fahrradfahrer am 05.08.2020 um 17:30 Uhr

Wieder ist ein Fahrradfahrer im Berliner Verkehr getötet worden. Der 35jährige Radfahrer wurde am Montag Mittag in Adlershof von einem LKW gerammt, als er an der Ampel wartete. mehr

Nordost, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrssicherheit
VCD Nordost aktuell

Mahnwachen für vier getötete Verkehrsteilnehmer*innen

Am Sonntag, 02.08.2020 haben Aktive von ADFC, Changing Cities und VCD-Nordost e.V. Mahnwachen für drei in diesem Jahr getötete Fußgänger*innen (auch im Namen des FUSS e.V.) sowie einen getöteten E-Tretroller-Fahrer abgehalten. mehr